Bedmar y Garcíez

"Eine Gemeinde am Fuße der Sierra Mágina mit einer rauen Landschaft, die Getreide und Oliven gewidmet ist. 

Es ist Teil des Naturparks Sierra Mágina und der subbaetischen Berge und bietet spektakuläre und wunderschöne Landschaften voller Steineichen, Gall-Eichen, Aleppo-Kiefern und Schwarzkiefern sowie einer reichen und vielfältigen Tierwelt. 

Die Gemeinde besteht aus den Städten Bedmar und Garcíez, wobei Bedmar die wichtigste ist. Bedmar beherbergt eine prächtige Kirche und Garcíez verfügt über einen interessanten Palast, die beide im Renaissancestil erbaut wurden."

Information

Daten von Interesse

Touristenbereich Sierra Mágina
Entfernung zur Hauptstadt (km) 48
Höhe über dem Meeresspiegel (m) 643
Verlängerung (km 2 ) 119
Einwohnerzahl 2682
Nichtjude Bedmareño/a y Garcileño/a
Postleitzahl 23537

Das Gemeindegebiet erstreckt sich vom Fluss Guadalquivir im Norden bis zu den hohen Gipfeln der Sierra Mágina im Süden. Das Gemeindegebiet ist daher Teil des Naturparks Sierra Mágina mit seinen reichen und vielfältigen Naturräumen und Siedlungen. Ein besonderes Highlight ist das Adelfal de Cuadros, ein Flussuferwald über dem Cuadros, der von Oleander dominiert wird.

Zum architektonischen Erbe von Bedmar und Garcíez gehören die zwischen dem 15. und 18. Jahrhundert erbaute Iglesia Parroquial de Nuestra Señora de la Asunción (Pfarrkirche Unserer Lieben Frau von der Himmelfahrt) und das Castillo de Bedmar (Schloss von Bedmar). offiziell zum "historischen Denkmal" oder zum Palacio de los Marqueses de Viana (Palast des Marquis von Viana) erklärt.

Quelle der Information

Ayuntamiento de Bedmar y Garcíez

Imágenes

Contenido Audiovisual

Planen Sie Ihre Reise

MEHR SEHEN